Handlettering-Workshops in Hamburg

Handlettering lernen im Handlettering-Workshop in Hamburg

Foto von Leonie Pfeifer / Goldener Strich

Handlettering-Workshops für Designer und ambitionierte Laien

Endlich! Endlich mal wieder einen Stift in die Hand nehmen – genau das werden Sie in diesen Handlettering-Workshops tun. Sie bekommen eine fundierte Einführung ins Handlettering und lernen, wie Sie Schrift individuell gestalten und als kreatives Ausdrucksmittel einsetzen können.

Es geht mir um Unabhängigkeit: Ich möchte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern meiner Workshops größere Gestaltungsfreiheit ermöglichen. Daher liegt der Schwerpunkt auf den Denkweisen, Techniken und Übungen, nicht auf den Ergebnissen. Es ist mir wichtiger, dass Sie lernen, wie Lettering funktioniert, als dass Sie eine schöne Zeichnung mit nach Hause nehmen.

Denn natürlich meistern Sie Lettering nicht an einem Tag. Doch das vollgepackte und praxisorientierte Programm der Workshops vermittelt Ihnen Arbeits- und Denkweisen, gibt Ihnen den Impuls weiterzumachen und bildet idealerweise die Grundlage für Ihre eigene Arbeit mit illustrativer Schrift.

Erweitern Sie mit dem Wissen aus dem Workshop Ihr Repertoire als Kreative um den souveränen Umgang mit handgezeichneter Schrift. Und selbst falls Sie nach dem Workshop nicht ständig die Gelegenheit haben, Ihr neues, praktisches Wissen bei Ihrer eigentlichen Arbeit anzuwenden, es wird es Ihren Blick schulen und Ihnen neue Herangehensweisen eröffnen.

Inhouse-Workshops über Lettering für Agenturen, Verlage und Unternehmen

Nicht nur Sie, sondern auch all Ihre Kolleginnen und Kollegen wollen Lettering lernen und Schrift besser verstehen? Super, buchen Sie mich doch für einen Inhouse-Workshop!

Wie so ein Inhouse-Workshop aussehen kann, lesen Sie hier: Mehr über die Inhouse-Workshops. Oder schreiben Sie mir eine E-Mail an workshops@allthingsletters.com und wir klären im Gespräch, welche Art von Workshop für Sie der Richtige ist.

Termine der nächsten Handlettering-Workshops

Brush Lettering

Freitag 15. März 2019
10.30 Uhr bis 18 Uhr

Mehr über den Brush-Lettering-Workshop

Handlettering

Samstag 16. März 2019
10.30 Uhr bis 18 Uhr

Mehr über den Handlettering-Workshop


Veranstaltungsort

Projekttraum, Kohlhöfen 15, 20355 Hamburg

Hinweise zur Anmeldung

Bitte geben Sie bei der Anmeldung mit an, für welchen Workshop Sie sich anmelden möchten und nennen Sie Ihre Rechnungsadresse.

In der Teilnahmegebühr für den Handlettering-Workshop ist ein Exemplar meines Handbuch Handlettering und in der für den Brush-Lettering-Workshop ist ein Exemplar des Praxisbuch Brush Lettering enthalten, da wir im Workshop mit den Büchern arbeiten. Falls Sie das Buch jeweils schon haben, erwähnen Sie dies bitte bei der Anmeldung. Die Teilnahmegebühr reduziert sich dann um 29,90 Euro bzw. 27 Euro.

Jetzt per E-Mail anmelden!

Sie möchten über zukünftige Termine informiert werden? Schicken Sie mir einfach eine E-Mail an workshops@allthingsletters.com. Ich nehme Sie gerne in den Verteiler auf.

Brush-Lettering-Workshops in Hamburg mit Chris Campe

Brush-Lettering-Workshop

Was ist Brush Lettering?

Lettering ist handgezeichnete Schrift; Brush Lettering ist Schrift, die mit einem Brushpen gezeichnet wird, also mit einem Pinsel oder einem Pinselstift, dessen Spitze flexibel auf Druck reagiert. Dadurch dass man den Druck in der Schreibbewegung rhythmisch auf- und abbaut, entstehen der charakteristische Schwellstrich und der Strichstärkenkontrast zwischen fetten und feinen Linien.

Im Gegensatz zu den konstruierten Buchstaben beim Handlettering ist Brush Lettering eine eher kalligrafische Technik, denn das Schreibwerkzeug spielt eine entscheidende Rolle für die Formen der Buchstaben. Brush Lettering ist jedoch weniger streng als traditionelle Formen der Kalligrafie. Das erleichtert den Einstieg.

Was Sie in diesem Workshop lernen

Wir starten mit den Basics einer verbundenen Schreibschrift und arbeiten uns im Laufe des Tages zur Gestaltung eines Textes mit mehreren Zeilen vor. Sie lernen die Prinzipien des Brush Lettering kennen, sodass Sie verstehen, wie Buchstaben aufgebaut sind und wie man sie variieren kann. Auf diese Weise werden Sie mit etwas Übung unabhängig von Alphabetvorlagen, entwickeln Ihren eigenen Stil und können Ihre Ideen individuell umsetzen.

Vormittags gebe ich Ihnen eine Einführung ins Brush Lettering. Mit Übungsblättern machen Sie sich mit den Pinselstiften, den Schreibbewegungen und Grundformen vertraut. Dann lernen Sie einen Schreibschriftstil, den Sie mit der Zeit nach Ihrem eigenen Geschmack anpassen können.

Nachmittags zeige ich Ihnen vertiefend einige Schrifteffekte und Variationsmöglichkeiten für die verbundene Schreibschrift. Anschließend entwickeln Sie einen Brush-Lettering-Entwurf für einen Text Ihrer Wahl. Dazu bekommen Sie zunächst ein Intro zu den Grundlagen von Komposition und Layout beim Lettering. Dann beginnen Sie mit einigen Kompositionsskizzen und erarbeiten schließlich Ihren Entwurf bis zur Reinzeichnung.

Inhalte des Brush-Lettering-Workshops

  • Stift- und Handhaltung
  • Aufwärmübungen
  • Grundstriche
  • Kleinbuchstaben und Großbuchstaben der verbundenen Schreibschrift
  • Buchstabenverbindungen
  • Schrifteffekte
  • Tipps für gelungene Schnörkel
  • Schrift frei varieren
  • Komposition und Layout
  • Texte sinnvoll gliedern
  • Ideen skizzieren
  • Einen Entwurf entwickeln und überarbeiten
  • Reinzeichnung

Voraussetzungen für die Teilnahme

Die einzige Voraussetzung für die Teilnahme am Brush-Lettering-Workshop: Sie müssen schreiben können. Eine schöne Handschrift dagegen ist keine Bedingung – auch wenn Sie sonst eine Sauklaue haben, können Sie beim Brush Lettering reüssieren. Allerdings wird es Ihnen leichter fallen, diese Form der Schönschrift zu lernen, wenn Sie bereits ein geschultes Auge und eine etwas geschickte Hand haben.

Zielgruppe

  • Designerinnen und Designer im weitesten Sinne, die Schrift auch analog meistern wollen
  • Illustratorinnen und Illustratoren, die ihre Scheu vor Schrift verlieren und damit arbeiten wollen
  • Ambitionierte Laien, die noch wenig Übung haben, aber ein gutes Empfinden für Gestaltung. Laien mit viel Brush-Lettering-Erfahrung finden es dagegen manchmal schwierig, sich noch mal auf eine neue Herangehensweise einzulassen.

Der Brush-Lettering-Workshop eignet sich für Sie, wenn Sie

  • Brush Lettering schon immer mal ausprobieren wollten, aber nicht wussten, wie Sie anfangen sollen
  • nicht nur die Vorlagen anderer Leute abmalen möchten, sondern basierend auf einem soliden Fundament einen eigenen Stil entwickeln wollen
  • Ihr gestalterisches Können gern um spezialisierte Techniken erweitern würden
  • vielleicht schon erste Erfahrungen gesammelt haben und individuelles Feedback suchen
  • einen Impuls brauchen, um dann kontinuierlich zu üben
  • spannende Leute kennenlernen möchten, die sich auch für Lettering interessieren

Linke Hände

Falls Sie mit der linken Hand schreiben und zeichnen, ist der Workshop leider weniger für Sie geeignet. Sie können trotzdem teilnehmen, allerdings werden Sie an einigen Stellen kreative Lösungen finden müssen, um die Schrift zu schreiben – oder Sie akzeptieren, dass Ihre Buchstaben sich von denen auf der Vorlage zum Teil unterscheiden. Falls Sie dazu Fragen haben, sprechen Sie mich gerne an.

Handlettering-Workshops mit Chris Campe in Hamburg

Informationen zum Workshop

Dauer der Veranstaltung

Der Brush-Lettering-Workshop dauert von 10.30 Uhr bis 18.00 Uhr mit einer Stunde Mittagspause.

Veranstaltungsort

Der Workshop findet im Projekttraum in den Kohlhöfen 15 in Hamburg statt. Hier ist ein Link zum Veranstaltungsort bei Google maps.

Teilnahmebeitrag

265 Euro zzgl. MwSt. (312,60 Euro inkl. MwSt.)

In dem Teilnahmebeitrag ist Folgendes enthalten:

  • ein Exemplar meines neuen Buchs Praxisbuch Brush Lettering
  • alle Materialkosten für Papier und Verbrauchsmaterialien
  • ein Pinselstift von Pentel
  • ein Handout mit Übungsblättern
  • Tee und Kaffee

Das Mittagessen ist nicht im Teilnahmebeitrag enthalten, aber die Hamburger Neustadt bietet viele Optionen.

Sie müssen kein Material mitbringen und nehmen am Ende das Praxisbuch Brushlettering, einen Pinselstift (den Pentel Color Brush) und ein Handout mit Übungsblättern mit. So können Sie gleich zu Hause weiterüben.

Handlettering-Workshops in Hamburg mit Chris Campe

Handlettering-Workshop

Was ist Handlettering?

Handlettering – oder Lettering – ist individuell für einen bestimmten Zweck gezeichnete Schrift. Lettering ist eine angewandte Kunst, sie dient der Kommunikation. Für einen gegebenen Text sucht man eine passende visuelle Darstellung, die eine vorher definierte Idee oder Anmutung interpretiert und vermittelt.

Handlettering ist mehr mit dem Zeichnen verwandt als mit dem Schreiben. Es unterscheidet sich von Handschrift und Kalligrafie unter anderem dadurch, dass die Buchstaben nicht in einem oder mehreren Zügen geschrieben, sondern nach und nach mit zeichnerischen Mitteln entwickelt werden. So hat man mehr Kontrolle und vor allem die Möglichkeit zu korrigieren.

Weil Lettering – wie Illustration – in einer technisierten und digitalen Welt das Individuelle, Spontane und Emotionale repräsentiert, glänzt es überall dort, wo Schrift nicht nur nüchtern Inhalte vermitteln soll, sondern gleichzeitig auch Bild und Ornament ist: als Headline in Zeitschriften, auf Buchumschlägen, als Markenschriftzug auf Verpackungen, im Kreidelook auf Menütafeln, als Muster auf Gegenständen und Kleidung, plakativ als Poster, dekorativ auf Wänden, komprimiert in Logos.

Was Sie in diesem Workshop lernen

In diesem Workshop lernen Sie, wie Sie Schrift von Hand zeichnen und die Formen der Buchstaben erzählerisch einsetzen können. Dazu erkläre ich Ihnen vormittags eine praktische Zeichentechnik für die Überarbeitung eines Entwurfs auf Transparentpapier. Anschließend erarbeiten Sie sich Grundlagen der Schriftgestaltung anhand von praktischen Übungen. Dabei lernen Sie die Buchstabenformen genauer kennen und probieren aus, wie sie sich variieren lassen.

Nachmittags wenden Sie Ihr neues Wissen an und entwickeln einen Handlettering-Entwurf. Vom Scribble bis zur fertigen Zeichnung überarbeiten und verbessern Sie ihre Zeichnung in mehreren Schritten. Dabei liegt der Fokus darauf, die Buchstabenformen erzählerisch einzusetzen. Das heißt, bereits die Form der Buchstaben und die Komposition soll einen Eindruck vom Inhalt des Textes vermitteln.

Inhalte des Handlettering-Workshops

  • Buchstabenformen und wie man sie variieren kann
  • Unterschiedliche Schriftklassen
  • Die Anmutung von Schrift gezielt erzählerisch einsetzen
  • Schriften kombinieren
  • Zeichentechnik
  • Komposition und Layout
  • Texte sinnvoll gliedern
  • Ideenskizzen scribblen und entwickeln
  • Überarbeiten mit Transparentpapier
  • Formen und Abstände vereinheitlichen
  • Den finalen Entwurf reinzeichnen

Voraussetzungen für die Teilnahme

Die Voraussetzung für die Teilnahme am Handlettering-Workshop ist vor allem: Sie scheuen sich nicht zu zeichnen.

Etwas Geduld ist ebenfalls hilfreich. Denn wenn Sie sonst nur am Computer mit Schrift hantieren, kommen Ihnen die analogen Entwurfstechniken anfangs vielleicht erst mal umständlich vor. Doch mit ein bisschen Übung geben diese Techniken Ihnen aber eine Gestaltungsfreiheit, die Ihre Grenzen nicht in den Vorgaben der digitalen Werkzeuge hat, sondern nur in Ihrer eigenen Vorstellungskraft.

Wie Brush Lettering wird Ihnen auch Handlettering leichter fallen, wenn Sie bereits ein geschultes Auge, eine halbwegs geschickte Hand und ein deutliches Empfinden für Flächen und Formen haben.

Zielgruppe

  • Designerinnen und Designern im weitesten Sinne, die Schrift auch analog individuell gestalten wollen
  • Illustratorinnen und Illustratoren die ihre Scheu vor Schrift verlieren und damit illustrativ arbeiten wollen
  • Ambitionierte Laien, mit gutem Gespür für Gestaltung

Dieser Workshop ist in erster Linie eine fachliche Fortbildung für Gestalterinnen und Gestalter. Wenn Sie mit den Techniken aus dem Workshop auch tatsächlich arbeiten wollen, oder Ihre Arbeit durch das neue, praktische Wissen bereichert wird, werden Sie am meisten davon haben und motiviert sein, das Gelernte auch wirklich anzuwenden.

Der Handlettering-Workshop eignet sich für Sie, wenn Sie

  • Handlettering schon immer mal ausprobieren wollten, aber nicht wussten, wie Sie anfangen sollen
  • Schrift als erzählerisches Ausdrucksmittel verwenden möchten
  • Ihr gestalterisches Können um spezialisierte Techniken erweitern wollen
  • schon Handlettering-Erfahrungen gesammelt haben und individuelles, anspruchsvolles Feedback suchen
  • spannende Leute kennenlernen möchten, die sich ebenfalls für Handlettering interessieren
Handlettering-Workshops mit Chris Campe – Handlettering-Skizze

Miniskizzen und zwei Überarbeitungsstufen eines Handlettering-Entwurfs

Informationen zum Workshop

Dauer der Veranstaltung

Der Handlettering-Workshop dauert von 10.30 Uhr bis 18.00 Uhr mit einer Stunde Mittagspause.

Veranstaltungsort

Der Workshop findet im Projekttraum in den Kohlhöfen 15 in Hamburg statt. Hier ist ein Link zum Veranstaltungsort bei Google maps.

Teilnahmebeitrag

270 Euro zzgl. MwSt. (315,50 Euro inkl. MwSt.)

In dem Teilnahmebeitrag ist Folgendes enthalten:

  • ein Exemplar meines 160-Seiten-Lehrbuchs Handbuch Handlettering
  • alle Materialkosten für Papier und Verbrauchsmaterialien
  • Zeichenmaterialien
  • ein Handout mit Übungsblättern
  • Tee und Kaffee

Das Mittagessen ist nicht im Teilnahmebeitrag enthalten, aber die Hamburger Neustadt bietet viele Optionen.

Sie müssen kein Material mitbringen und nehmen am Ende das Handbuch Handlettering, Bleistift, Radierstift, Transparentpapier und ein Handout mit Übungsblättern mit. So können Sie gleich zu Hause weitermachen.


Termine der nächsten Lettering-Workshops

Brush Lettering

Freitag 15. März 2019
10.30 Uhr bis 18 Uhr

Handlettering

Samstag 16. März 2019
10.30 Uhr bis 18 Uhr


Veranstaltungsort

Projekttraum, Kohlhöfen 15, 20355 Hamburg

Hinweise zur Anmeldung

Bitte geben Sie bei der Anmeldung mit an, für welchen Workshop Sie sich anmelden möchten und nennen Sie Ihre Rechnungsadresse.

In der Teilnahmegebühr für den Handlettering-Workshop ist ein Exemplar meines Handbuch Handlettering und in der für den Brush-Lettering-Workshop ist ein Exemplar des Praxisbuch Brush Lettering enthalten, da wir im Workshop mit den Büchern arbeiten. Falls Sie das Buch jeweils schon haben, erwähnen Sie dies bitte bei der Anmeldung. Die Teilnahmegebühr reduziert sich dann um 29,90 Euro bzw. 27 Euro.

Jetzt per E-Mail anmelden!

Wenn Ihnen diese Termine nicht passen, Sie aber über zukünftige Workshops zuerst informiert werden möchten, schicken Sie mir bitte einfach eine E-Mail an workshops@allthingsletters.com. Ich nehme Sie gerne in den Verteiler auf.



Handlettering-Workshops mit Chris Campe / All Things Letters.

Analog Ideen entwickeln in einem Inhouse-Workshop über Lettering und Schriftgestaltung. Foto: Norman Posselt, Berlin

Inhouse-Workshops über Lettering und Schriftgestaltung

Inspirierender Input, analoge Experimente weit weg vom Computer und Inhalte, die ganz auf Sie abgestimmt sind – ein Inhouse-Workshop ist intensive Fachfortbildung und motivierender Kreativtag für Ihr ganzes Team.

Denn es ist eine Sache, Fonts am Computer zu verwenden, aber eine ganze andere, selbst Schrift zu zeichnen. Doch keine Sorge, das Ziel meiner Workshops ist es nicht unbedingt, dass Sie in Zukunft all Ihre Überschriften und Logos von Hand gestalten. Stattdessen lernen Sie – noch einmal neu – Schrift als visuelles Kommunikationsmittel einzusetzen und Buchstaben genau die Form zu geben, die zu ihrem Inhalt passt.

Im Workshop lernen Sie Schriftwissen durch praktische Übungen. Sie trainieren Ihre Hand und schulen Ihr Auge. Weil Sie Schrift analog mit Ihren Händen gestalten, kommen Sie auf ganz neue Ideen und gehen anschließend mit frischer Perspektive an Ihre Arbeit heran. Und selbst wenn Sie nach dem Workshop nie wieder einen Stift in die Hand nehmen – die praktische Erfahrung aus dem Workshop wird Ihre Arbeit beeinflussen, denn Sie werden Schrift anders – differenzierter – sehen und besser beurteilen können.

Workshopinhalte

Die Inhalte der Workshops schneide ich individuell auf Ihre Gruppe und Ihre Ziele zu.
Mögliche Themen:

  • Logos und Schriftzüge Schrift für Schritt zeichnen und entwickeln
  • Buch- und Zeitschriftencover mit Lettering gestalten
  • Schrift als visuelles Ausdrucksmittel – mit maßgeschneiderten Buchstabenformen gezielt kommunizieren
  • Von der Handschrift zum Lettering
  • ein Fokus auf eine bestimmte Lettering-Technik, zum Beispiel Brush Lettering, Handlettering oder individuelle Schrift gestalten experimentellen Schreibwerkzeugen

Es ist auch möglich, im Workshop an konkreten Jobs zu arbeiten oder als Auftakt für ein Projekt unterschiedliche Schriftlösungen zu entwickeln.

Zielgruppe

Die Inhouseworkshops über Lettering und Schriftgestaltung richten sich an Designer, Grafiker, Texter und Konzepter in Agenturen, Verlagen und Designabteilungen von Unternehmen.

Sie eignen sich für Gruppen von 6 bis 15 Personen. Generell gilt: Je kleiner die Gruppe, umso mehr individuelles Feedback bekommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Daher ist eine Gruppengröße von 8 bis 10 Personen ideal.

Raum und Ausstattung

Für den Workshop genügt ein Konferenzraum mit Tischen und Stühlen, in dem alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Sitzplatz und etwas Armfreiheit haben. Bei den meisten Lettering-Techniken besteht keine Gefahr, dass etwas verschütt geht oder beschmiert wird. Und falls der Workshop doch etwas experimenteller sein soll und absehbar die Tinte spritzt, lassen sich dafür Vorkehrungen treffen.

Räume

Doch „Inhouse“ muss nicht heißen, dass der Workshop bei Ihnen im Unternehmen stattfindet. Dies ist zwar weniger aufwändig für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, da sie Ihren gewöhnlichen Arbeitsweg nehmen; außerdem fallen keine Kosten für einen Raum an. Doch der Nachteil ist: Wenn die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht „mal raus kommen“, haben sie gedanklich nicht genügend Abstand zu ihrem Tagesgeschäft. Ein Tapetenwechsel und ein schöner Workshopraum können Teil des kreativen Inputs sein, die Stimmung günstig beeinflussen und der Gruppe Schwung geben.

Ich unterrichte meine Workshops im „Projekttraum“ in der Hamburger Neustadt. Das ehemalige Ladengeschäft ist mit Sinn für Designdetails eingerichtet und hat eine besondere, kreative Atmosphäre.

Projekttraum – für Gruppen bis 8 Personen, zzgl. 200 Euro

Materialien

Die Workshopmaterialien und Unterlagen bringe ich mit. Ich einen Fundus an verschiedenen Stiften und Papieren, sodass Sie nicht noch einmal die ganze Ausstattung zahlen, sondern nur eine geringere Pauschale.

Termine und Dauer

Es hat sich bewährt, die eintägigen Workshops in zwei Blöcken von jeweils 3 Stunden zu unterrichten, unterbrochen von einer Mittagspause. In den Blöcken machen wir bei Bedarf zwei kürzere Pausen, sodass der ganze Workshop sieben bis acht Stunden dauert.

Nach Absprache kann ich auch mehrtägige Workshops anbieten. Die Termine vereinbaren wir individuell – unter der Woche oder auch an einem Samstag.

Referenzen

In den letzten Jahren habe ganz unterschiedliche Lettering-Workshops unterrichtet: Mit einer Dauer 75 Minuten bis fünf Tagen und für Gruppen von fünf bis 45 Personen.

  • HAJOK Design, 2018
  • 68. Herstellungsleitertagung in Irsee, 2018
  • Designkonferenz TYPO Berlin, 2017, 2018
  • Verschiedene Redaktionen von Gruner + Jahr, 2017
  • 8. Hamburger Kinderbuchtage, Kinderbuchhaus Altona, 2017
  • Carlsen Creative Campus, 2016, 2017

Kosten

Wie viel ein Inhouseworkshop kostet, hängt davon ab:

  • Dauer des Workshops
  • Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer
  • Soll der Workshop in ihren Räumen stattfinden oder wird ein passender Raum gemietet
  • Materialaufwand

Bei Workshops außerhalb von Hamburg fallen außerdem die Kosten für Anreise und Übernachtung an.

Sprechen Sie mich an, ich mache Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Jetzt einen Inhouseworkshop anfragen!